Horus W. Odenthal

Horus W. Odenthals erster Berufswunsch war es Schriftsteller zu werden. Einmal als Kind „Der Schatz im Silbersee“ gelesen, und alles war zu spät. Aber dann entdeckte er das Zeichnen und wurde mit seinen Comics unter dem Namen „Horus“ in Deutschland und den USA bekannt. Obwohl er sehr erfolgreich war und einige Nominierungen und Preise erhielt, war er doch zunehmend unzufrieden mit den Geschichten, die er in diesem Medium erzählen und realisieren konnte. Comics schreiben und zeichnen war zwar schön, aber irgendetwas fehlte ihm dabei; er war kreativ noch nicht da angekommen, wo er hinwollte.

Horus W. Odenthal

Horus W. Odenthal

Als seine Frau ihn aufforderte „Dann schreib doch mal ein Buch“, war das für ihn ein Erweckungserlebnis. Der Kreis hatte sich geschlossen, er war zu seinem ursprünglichen Traum zurückgekehrt, und von Stunde an war er süchtig nach dem Schreiben phantastischer Geschichten. Ganz besonders, als er nach und nach die Welt von NINRAGON entwarf und entdeckte. NINRAGON bot ein Erzähl-Universum, in dem er sich verlieren und verwirklichen konnte.
NINRAGON ist ein Gewebe, das dich quer durch die phantastischen Genres führt. Von Epischer Fantasy über Urban Fantasy hin in die Zukunft, in der die Menschheit verstreut über ein Netz von Planeten lebt.
Die Welt von NINRAGON hat viele Türen, durch die der Leser diese Welt betreten kann. Egal, welche er wählt, die Geschichte ist für sich allein verständlich, und es soll dem Leser zusätzlich Spaß machen, je mehr er diese Welt kennenlernt, Verbindungen und Bezüge herzustellen und ein großes Gesamtbild zu erkennen.
In NINRAGON findet man phantastische Welten und Szenarien, die sich aber so komplex und packend real anfühlen sollen wie unsere wirkliche Welt. Man findet faszinierende Charaktere, die dir entgegentreten wie wirkliche Menschen mit ihren Stärken und Schwächen. Das ist die Zielsetzung des Autors.
Die neueste dieser Türen ist die Reihe „NINRAGON – Verlorene Hierarchien“, die in

Ninragon

Ninragon

unserer Zeit und unserer Welt beginnt. Sie erzählt vom Einbruch des Phantastischen in unsere Realität. Dieses Untergenre der Phantastik nennt man Urban Fantasy.

Wer mehr über oder von Horus W. Odenthal lesen möchte, wird auf seiner Webseite: http://horus-w-odenthal.de/ fündig!

 

 

 

 

Am 19.3.2015 dürfen wir Horus W. Odenthal bei „Bühne frei für Aachener Autoren“ im CommonSense Gewölbe begrüßen!