Jil & Jan

Im Januar waren Jil und Jan zum ersten Mal als musikalische Frischlinge beim Offenen

Jil Fabiènne Weißhaupt: Vocals, Songwriting

Jil Fabiènne Weißhaupt: Vocals, Songwriting

Mikro mit dabei. Mittlerweile hat das Akustik-Duo bereits einige kleine, vor allem aber feine und sanfte Konzerte hinter sich gebracht und freut sich in diesen Tagen besonders darüber, noch einmal in den altbekannten Räumlichkeiten des Charlatans auftreten zu dürfen. Und die musikalische Reise der beiden Freunde hat gerade erst begonnen. Mit Worten experimentieren sie, lassen hier und dort auch Reime rieseln. An den richtigen Stellen werden sie laut und kehren schließlich wieder zur leisen

Jan Bogner: Guitar, Songwriting

Jan Bogner: Guitar, Songwriting

Harmonie zurück. Man hört die Verbundenheit, denn wenn er – Jan – seine Gitarre zur Hand nimmt, dann weiß sie – Jil – was sie singen muss, damit es klingt. Ihre Muse teilen sie sich. Und irgendwie klingt es immer warm. Es klingt nach einer akustischen Umarmung und nach Zuhause.

Anbei der Bericht von Jil und Jans ersten Auftritt beim Offenen Mikro im Januar 2015:

Am 8.1.2015 unterhielten uns Jil und Jan mit Gesang und Gitarre.

„Als man die Beiden vor etwa zwei Monaten das erste mal gefragt hatte, wie ihre “Band” denn nun hieße, starrten sie sich einander leicht irritiert in ihre vertrauten Gesichter, zuckten kurz und ahnungslos mit den Schultern und antworteten: Na, Jil und Jan. Jil und Jan? Ein fragender Unterton klang mit. Über einen Namen hatten sie sich nun wirklich noch keine Gedanken gemacht.

“Hey Jan, übermorgen findet ein offenes Mikrofon statt.

Hast du zufällig Zeit und Lust hinzugehen?” Er nickte. Ja war seine Antwort. Übergeschnappt und mutig trafen sie sich somit den Tag darauf zu ihrer ersten und einzigen Probe, bevor einen Tag später dann gemeinsam die Bühne bestiegen werden sollte. Und so geschah es auch.

Es war ein Mittwochabend, als sie “Jil und Jan” an die 6. Stelle der kleinen Künstlertafel schrieben und musizierten. Es fühlte sich wunderbar an.

Jil & Jan

Jil & Jan

Seit diesem Tag verwandeln die zwei Freunde Jans Zimmer regelmäßig in einen schlichten, aber gemütlichen Proberaum und arbeiten still und heimlich an ihrer kleinen 2 Mann-Band.

Einen Namen haben sie immer noch nicht. Dafür aber ganz viel Zwischenmenschlichkeit und Begeisterung für Musik. Man muss ja auch nicht immer alles benennen können. Zuhören reicht manchmal aus, um zwei Menschen ein bisschen kennenzulernen.“